Berlinerinnen und Berliner für die Schließung von Tegel!

Wir leben in Pankow und sind deshalb vom erhöhten Flugaufkommen seit der unbestimmten Vertagung der Eröffnung des BER seit Oktober 2011 direkt betroffen. Bisher sind wir davon ausgegangen, dass mit der Eröffnung des BER in Schönefeld, der Flughafen Tegel geschlossen wird.

Nun hat sich aber die FDP die Offenhaltung des Flughafens in Tegel als Wahlkampfthema auserkoren und auch die CDU wird wortbrüchig.

Aus diesem Grund sehen wir dringenden Handlungsbedarf und wollen, neben anderen Initiativen im Norden Berlins, die Politik und alle Verantwortlichen daran erinnern, dass die Entscheidung zur Schließung von Tegel rechtskräftig ist.

Darum werden wir jetzt aktiv und wollen der verantwortlichen Politik in Berlin zeigen, dass wir für unsere Ziele eintreten.

Jeder, der möchte, ist herzlich eingeladen, sich uns anschließen. Werden auch Sie aktiv und schreiben Sie Briefe an die zuständigen Politikerinnen und Politikern – entweder über unser Online-Tool oder individuell per Email oder Post.

Wir haben auf dieser Homepage dafür mobilisiert, dass möglichst viele Berlinerinnen und Berliner beim Volksentscheid am 24.09.2017 mit NEIN abgestimmt haben. Leider haben wir unser Ziel beim Volksentscheid nicht erreicht.

Weiterhin treten wir dafür ein, dass der Flughafen Tegel geschlossen wird und arbeiten weiterhin in der Berliner Bündnissen mit, die sich für die Schliessung von Tegel einsetzen.